From the magazine ZKE-RMA 2/2019 | S. 128-141 The following page is 128

Die Rolle der Berufsbeistandspersonen im Rahmen der IV Assistenz und des «Berner Modells»

Gegenwärtige Ausgangslage und zukünftige Herausforderungen im Hinblick auf Selbstbestimmung

Der Beitrag beschreibt in einem ersten Teil Situationen, in welchen eine verbeiständete, volljährige Person im Rahmen der IV Assistenz Arbeitgeber wird und eine Assistenzperson für sich einstellt. Insbesondere wird darauf eingegangen, wie die Rolle der Berufsbeistandsperson aussieht und was erfüllt sein muss, damit das Recht auf Selbstbestimmung und Mitwirkung für Menschen mit Beeinträchtigungen oder psychischen Erkrankungen gewahrt wird. Im zweiten Teil wird die Umsetzung des Behindertenkonzeptes des Kantons Bern mit seinem Ansatz für eine vermehrte Subjektfinanzierung beschrieben, und was das Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz der Stadt Bern für Erfahrungen und Einschätzungen daraus ableitet.

Le rôle des curateurs professionnels dans le cadre de l’assistance AI et du «modèle bernois»

Etat des lieux et défis futurs du point de vue de l’autodétermination

Dans une première partie, la contribution traite de situations dans lesquelles une personne majeure sous…

[…]